Laufende Projekte

Rio+20-Vor Ort – Bestandsaufnahme und langfristige Zukunftsperspektiven lokaler Nachhaltigkeitsprozesse in Deutschland (Rio+20-vor-Ort)

Projektbeschreibung:

PUBLIKATIONEN (Abschlussbericht, Broschüren dt. engl. span.)

Im Juni 2012 findet die „Conference on Sustainable Development - Rio+20“ in Rio de Janeiro statt. In Vorbereitung der Rio+20-Konferenz sind die Nationalstaaten aufgefordert, ihre eigenen Erfahrungen und Fortschritte in Richtung nachhaltige Entwicklung zu begutachten, Probleme zu benennen sowie konstruktive Perspektiven für die zukünftige Entwicklung zu eröffnen.

Mit dem Forschungsvorhaben „Rio+20 vor Ort“ soll in der ersten Phase bis Juni 2012 ein Überblick über Lokale-Agenda-21-initiativen und das Nachhaltigkeitsengagement auf kommunaler Ebene in Deutschland erarbeitet und dabei herausgestellt werden, welche Innovationskraft von verschiedenen Akteursgruppen im Hinblick auf den notwendigen Transformationsprozess für eine nachhaltige Entwicklung ausgeht. Um ein umfassendes Bild des Nachhaltigkeitsengagements vor Ort zeichnen und in den internationalen Vergleich setzen zu können, werden auch Akteure und Nachhaltigkeitsprozesse aus den Bereichen Wirtschaft, Bildung Kultur sowie kirchliches Engagement untersucht. Das Projekt knüpft dabei unter anderem an den Netzwerk21Kongress an, der seit 2007 jedes Jahr einen praxisorientierten Erfahrungsaustausch von Nachhaltigkeitsakteuren auf kommunaler Ebene ermöglicht. Neben der Analyse der bisherigen Praxis soll ebenso der Blick nach vorn gerichtet werden: In einem partizipativen Kommunikationsprozess mit einer Bandbreite von Akteuren geht es darum, Perspektiven zu entwerfen, wie auf kommunaler Ebene eine Nachhaltige Entwicklung in Deutschland noch stärker als bisher forciert werden kann. In diesem Zusammenhang werden auch Handlungsempfehlungen erarbeitet, wie Politik und Gesellschaft das Innovationspotenzial lokaler Nachhaltigkeitsinitiativen zukünftig noch besser nutzen und unterstützen können. Die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen werden in einer praxisorientierten Broschüre publiziert. In Zusammenhang mit dem Forschungsvorhaben ist weiterhin die Erarbeitung von drei vertiefenden Bundesländerstudien (NRW; Thüringen, Bayern) vorgesehen.

Laufzeit:

2010 - 2012

Projektleitung:

Katrin Nolting

Bearbeiterinnen und Bearbeiter:

Dr. Edgar Göll, Katrin Nolting, Sie Liong Thio, Lydia Illge und Frank Müller

Mira Klausen

Projektpartner:

Konsortialführung

IZT-Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung

Projektpartner

  1. ICLEI - Local Governments for Sustainability
  2. FEST - Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V.
  3. Philipps Universität Marburg/ ISInova
  4. Institut Futur an der FU Berlin
  5. 21 - Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V.
  6. ThINK - Thüringer Institut für Nachhaltigkeit und Klimaschutz
  7. Universität Bayreuth

 

 

Zuwendungsgeber:

Weitere Informationen:

Projektseite im Internet: www.izt.de/rio