Ausblicke in biobasierte Zukünfte


Das Wissenschaftsjahr 2020 widmet sich der "Bioökonomie". Gemeinsam mit dem Museum für Naturkunde Berlin und der Strategieagentur Ellery Studio lädt das IZT zu interaktiven Veranstaltungsformaten ein, damit sich BürgerInnen über eine nachhaltige, biobasierte Wirtschafts- und Lebensform informieren und austauschen können. Acht - teilweise virtuelle - Veranstaltungen im Museum für Naturkunde sind geplant: u.a. Podiumsdiskussion, Worldcafé, Wissenschaftlicher Kaffeeklatsch, Schreibwerkstatt, Comic-Werkstatt, Gala-Abend.
Aus diesen dialog-orientierten Veranstaltungsformaten erwächst eine multimediale Ausstellung, die von Ellery Studio (Berlin) sowohl im Museum als auch parallel auf einer eigenen Website kuratiert wird. Den Rahmen bietet das "Experimentierfeld für Partizipation und Offene Wissenschaft" des Museums für Naturkunde. Das neue, offene Format zum Wissenschaftsjahr zeigt: Die Zukunft der "Bioökonomie" ist gestaltbar, doch dabei stellen sich Fragen: Wird die Chemieindustrie ihre Rohstoffbasis von Erdöl auf nachwachsende Rohstoffe umstellen? Lösen Biokunststoffe das Plastikproblem? Werden wir uns zukünftig mit Textilien kleiden, die biotechnologisch hergestellt werden? Essen wir zukünftig Fleischersatzstoffe, die in Bioreaktoren hergestellt werden? Kann die Bioökonomie letztlich eine nachhaltige Form zukünftigen Wirtschaftens sein?
© Ellery Studio
[bio'nd] Ausblicke in biobasierte Zukünfte
2020
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Museum für Naturkunde Berlin
Ellery Studio

Overview

VERANSTALTUNGEN (ALLE VIA MUSEUM FÜR NATURKUNDE BERLIN)

(1) DIGITALE AUFTAKT-VERANSTALTUNG

Di., 05. Mai 2020, 17-18 Uhr
[bio’nd]
Bioökonomie – Wirtschaftsform der Zukunft?

Anmeldungen bitte per E-Mail an: beteiligen@mfn.berlin
Zugang: Zoom

Ablauf:
Impulsbeitrag: "Bioökonomie – Suche nach Lösungen auf globale Herausforderungen ", Dr. Siegfried Behrendt (Forschungsleiter Technologie und Innovation, IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung)
Diskussion: Dr. Jörg Freyhof (Wissenschaftler im Bereich Bioökonomie und Biodiversität am Museum für Naturkunde Berlin), Dr. Siegfried Behrendt (IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung)
Moderation: Martina Lutz (Museum für Naturkunde Berlin)

Materialien zur Auftaktveranstaltung (Dokumentation):
www.museumfuernaturkunde.berlin/de/biond-materialsammlung

-----------------------

(2) DIGITALER KAFFEEKLATSCH MIT WISSENSCHAFT

So., 14. Juni 2020, 14-16 Uhr
mehr Infos:
www.museumfuernaturkunde.berlin/de/museum/veranstaltungen/digitaler-kaffeeklatsch-mit-wissenschaft

Materialien zum Kaffeeklatsch (Dokumentation):
www.museumfuernaturkunde.berlin/de/biond-materialsammlung

-----------------------

(3) NATUR. WIE WIR DIE WELT MIT BIOTECHNOLOGIEN UMGESTALTEN (WERDEN). ZINE-WORKSHOP

Sa., 15. August, 11 Uhr bis So., 16. August 2020, 15:30 Uhr
mehr Infos:
www.museumfuernaturkunde.berlin/de/museum/veranstaltungen/biond-natur-zine-workshop

-----------------------

(4) KONSUM: WIE BIOÖKONOMIE KONSUM- UND LEBENSSTILE VERÄNDERT. WORLDCAFÉ

Sa., 29. August 2020, 11-14 Uhr

mehr Infos:
www.museumfuernaturkunde.berlin/de/museum/veranstaltungen/biond-konsum-world-cafe 

-----------------------

(5) INSEKTEN: DIGITALE SCHREIBWERKSTATT

Di., 01. September, 8. September, 15. September, 22. September, jeweils 16-18 Uhr

(6) NAHRUNG I. WIE WIR IN ZUKUNFT ESSEN WERDEN. KOCH- UND PROTOTYPINGWORKSHOP

Mo., 21. September 2020, 17-19 Uhr
mehr Infos:
www.museumfuernaturkunde.berlin/de/museum/veranstaltungen/biond-nahrung-i-workshop

-----------------------

(7) FOOD II. HOW WE WILL EAT IN THE FUTURE. SPEKULATIVE FUTURES MEETUP (Engl.)

Mi., 23. September 2020, 17-19 Uhr
mehr Infos:
www.museumfuernaturkunde.berlin/en/museum/events/biond-food-ii-speculative-futures

-----------------------

(8) (BIO)ÖKONOMIE. DASSELBE NUR IN GRÜN? WIE DER PFADWECHSEL ZU EINER NACHHALTIGEN BIOÖKONOMIE GELINGEN KANN. FINISSAGE.

Do., 3. Dezember 2020, Uhrzeit folgt
mehr Infos:
folgen in Kürze

-----------------------

 

More information

Die Internetpräsenz des Projektes ist unter folgender URL abrufbar:
https://www.biondfutures.de

Das Projekt ist zudem auf der Website des Wissenschaftsjahres 2020 zu finden:
https://www.wissenschaftsjahr.de/2020-21/das-wissenschaftsjahr/foerderprojekte/biond

IZT und Museum für Naturkunde Berlin veröffentlichten eine Pressemitteilung zum Auftakt von [bio'nd] (28.04.2020)
www.izt.de/service/presse/details/newsId/689/

Projektleiter Dr. Siegfried Behrendt spricht auf Einladung des Berliner Futuriums in einem Video über die Nutzungskonkurrenzen, die mit der Bioökonomie einhergehen (10.09.2020):
https://youtu.be/Thq2Sv4kBlc  (ab Min. 9:17)
Hier sein Statement im Wortlaut:
"Wir kommen von einer Knappheit in die nächste Knappheit hinein. Die eine Knappheit heißt Erdöl, aber die nächste Knappheit heißt Flächenknappheit. Man darf sich auch hier nicht die Illusion machen, dass die Bioökonomie die Form der Ökonomie ist, die quasi grenzenlos uns Rohstoffe zur Verfügung stellen könnte, weil sie nachwachsend sind. Das wird nicht der Fall sein, sondern die Biokönomie wird limitiert sein durch die produktive Biofläche, die uns zur Verfügung steht."

Publikationen

 
Share contents:
Print