Leistungen und Methoden

Fokusgruppen

Fokusgruppen sind eine qualitative Forschungsmethode, bei der Diskussionsgruppen mit acht bis zehn Teilnehmern anhand bestimmter Kriterien (z.B. milieu- oder akteursspezifisch) zusammengestellt und zur Diskussion über ein bestimmtes Thema angeregt werden. Das Verfahren eignet sich vor allem, um tiefergreifende Informationen über Motivationen und Handlungshintergründe bestimmter Zielgruppen zu ermitteln oder um Informationen für die Entwicklung und Gestaltung von Angeboten, Projekten, Fragebögen etc. zu gewinnen.

Der Vorteil gegenüber Einzelinterviews besteht darin, dass die Diskussionen auch Austausch- und Diskussionsprozesse der Teilnehmer untereinander einbeziehen. Dadurch erhalten sie eine vergleichsweise hohe Informationsdichte und Informationstiefe. Besondere Stärken weist die Methode in ganz konkreten Anwendungsgebieten auf, bei denen sich die Teilnehmer in Experimentalsituationen mit einem Gegenstand (z.B. einem Angebot oder einem Kampagnendesign) beschäftigen und sich hierzu austauschen.

 

Beispielprojekte: