Leistungen und Methoden

Stoffstromanalyse

Um Transportprozesse von Stoffen und Energie zu beschreiben, zu bewerten und zu gestalten, ist eine Analyse dieser Prozesse unerlässlich. Je nach Fragestellung kommen unterschiedliche methodische Ansätze wie Produkt-, Betriebs- oder Prozessbilanzen zum Einsatz. In der Regel werden zunächst das betrachtete Transportsystem und seine Grenzen sowie die zu bilanzierenden Fluss- und Bestandsgrößen festgelegt. Im Anschluss daran erfolgt eine buchhalterische Bilanzierung der Transportgrößen entlang der jeweiligen Stoffströme. Dafür werden geeignete Stationen definiert, an denen die Transportgrößen umgewandelt werden oder sich die Stoffströme verzweigen. Im Ergebnis entstehen so Stoffstromnetze, anhand derer besonders erfolgsversprechende Steuerungsmöglichkeiten und Gestaltungsoptionen sichtbar werden. Am IZT kommen Stromanalysen insbesondere zur Bestimmung der Energieeinsätze und Rohstoffverbräuchen von Produkten, Prozessen und Dienstleistungen zum Einsatz.

 

Beispielprojekte: