Leistungen und Methoden

Szenarioprozesse und -studien

Beim Einsatz von Szenarios in Studien und Prozessen werden unterschiedliche Wirkungen genutzt: erstens eine explorative bzw. Wissensfunktion, zweitens eine Kommunikationsfunktion, drittens eine Zielbildungs- oder Konkretisierungsfunktion und viertens eine Entscheidungsfindungs- und Strategiebildungsfunktion. Gemeinsam sind den meisten Szenario-Entwicklungen folgende Phasen: Szenariofeldbestimmung, Identifikation und Analyse von Schlüsselfaktoren, Szenario-Generierung und Szenario-Transfer.

Im IZT werden Szenarios oft in explorativen Studien genutzt, beispielsweise als Grundlage für Befragungen oder Folgenabschätzungen. Sehr positive Erfahrungen wurden auch mit normativen Szenarioprozessen gemacht, bei denen transdisziplinäre Expertengruppen konsensuale Wunschzukünfte entwickeln und daraus Handlungsoptionen ableiten.

 

Beispielprojeke: