Leistungen und Methoden

Wissenstransfer mit digitalen Medien

Die „Digitalisierung der Bildung“ ist ein in der Öffentlichkeit bisher wenig beachteter, aber bedeutender Prozess: 

Die Vielfalt der multimedialen Angebote hält immer mehr Einzug in den Schulalltag, in die  Hochschulbildung und in den beruflichen Weiterbildungsbereich. Digitale Unterrichtsmaterialien ermöglichen im Unterschied zu Lehrbüchern Feed-back-Prozesse und interaktive Aufgaben. Digitale Tools, wie z.B. Videos, Podcasts, Screen-Casts, E-Books oder Audio-Slide-Seminare, bedienen sich zudem vielfältiger Sinneskanäle. Sie fördern das Lernen in kurzen Zeiträumen, aber auch das nutzerbestimmte Lernen zu ausgewählten Fragestellungen. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass wir maximal 15 Minuten aufmerksam „lernen“ können - auch hier sind digitale Lernobjekte von Vorteil, da unterschiedliche Medien die Aufmerksamkeit verbessern. Digitale Medien sind über das Internet jederzeit und überall verfügbar, der Gang in die Bibliothek entfällt, das Tablet wird zur kompletten Bibliothek und Unterrichtseinheit.

 

Beispielprojekte: