Einsatz digitaler Technologien in Energy Communities

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) hat im Auftrag des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) das „Future Energy Lab“ ins Leben gerufen. Unter seinem Dach bietet es sowohl einen virtuellen als auch einen physischen Ort für die Energie- und Digitalbranche, um gemeinsam digitale Zukunftstechnologien für die Energiewende zu erproben. In diesem Zuge hat die dena das Teilvorhaben „Einsatz digitaler Technologien in Energy Communities“ vergeben. Ziel des Forschungsvorhaben ist, das Potenzial des Einsatzes innovativer digitaler Technologien (z. B. intelligente Datenanalyse, Smart Contracts, Blockchain etc.) für Energy Communities aufzuzeigen, deren Anwendung zu unterstützen sowie Möglichkeiten darzustellen, die sich für zukünftige Geschäftsmodelle ergeben.
© dayamay on pixabay
Einsatz digitaler Technologien in Energy Communities
2021
Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Overview

Das Projekt umfasst eine EU-weite Umfeldanalyse und Befragung von Energy Communities zur Nutzung digitaler Technologien.

Im Arbeitspaket 1 wird zunächst ein kompakter Überblick über die Energy Communities der EU gegeben. Dargestellt werden Rechtsformen, Geschäftsmodelle, Akteure und digitale Technologien, die zur Umsetzung von Energy Communities eingesetzt werden. In der Untersuchung werden drei europäische Länder mit technologischer Vorbildfunktion ausgewählt, um ihre Energy Communities vertieft zu analysieren. Herausgearbeitet werden Weiterentwicklungspotenziale von Energy Communities durch digitale Technologien mit Blick auf Geschäftsmodelle der Zukunft und die Rolle von Energy Communities in den aufkommenden Energiemärkten der betrachteten EU-Länder.

Das Arbeitspaket 2 umfasst die Konzeptionierung einer EU-weiten Umfrage unter Entscheidungsträger*innen von Energy Communities sowie die Erarbeitung des Fragebogens und schließlich eine Auswertung der Ergebnisse.

More information

Publikationen

 
Share contents:
Print