Kerstin Fritzsche

Politikwissenschaft (M.A.)
Forschungsleiterin "Digitalisierung"

Tel.: +49 (0) 30 80 30 88-16
Fax: +49 (0) 30 80 30 88-88
k.fritzsche(at)izt.de

Zur Person

  • Kerstin Fritzsche leitet seit Juni 2020 das Themenfeld Digitalisierung am IZT. Zudem koordiniert sie das Verbundvorhaben „Transformationsroadmap Digitalisierung und Nachhaltigkeit“, welches vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) gefördert und gemeinsam mit dem Wuppertal Institut umgesetzt wird.
  • Sie forscht zu den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für sozial-ökologische Transformationsprozesse und beschäftigte sich mit Fragen der Gestaltung und Governance einer nachhaltigen Digitalisierung. Zudem analysiert sie digitale Entwicklungsprozessen in den Ländern des Globalen Südens und untersucht wie diese nachhaltig, gerecht und inklusiv gestaltet werden können.
  • Vor ihrer Tätigkeit am IZT arbeitete Kerstin Fritzsche als Senior Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in der Forschungsgruppe „Digitalisierung und Nachhaltigkeit“. Zudem arbeitete sie als Projektmanagerin bei adelphi zu Umwelt und Sicherheit, Klimawandel und erneuerbaren Energien und entwickelte unter anderem eine standardisierte Herangehensweise für Klimavulnerabilitätsanalysen. Weiterhin forschte sie empirisch am Centrum für Nah- und Mitteloststudien in der Philipps-Universität Marburg zu Wirtschafts- und Außenpolitik religiöser Parteien in Algerien und Marokko.
  • Kerstin Fritzsche hat umfassende Erfahrung in der Akquise, Leitung und Durchführung von Forschungs- und Beratungsprojekten im Bereich Digitalisierung, Entwicklung und Nachhaltigkeit.
  • Sie studierte Politikwissenschaften, Arabistik und Journalistik an der Universität Leipzig und der Universität Stockholm mit Schwerpunkt Internationale Beziehungen, politische Theorie, Bewegungsforschung, Entwicklungstheorien, Medientheorien sowie Politik und Gesellschaft in den Ländern Nordafrikas.

Publikationen plus

  • Beier, Grischa; Kerstin Fritzsche; Stefanie Kunkel; Marcel Matthess; Silke Niehoff; Malte Reißig; Verena van Zyl-Bulitta (2020): Grüne digitalisierte Wirtschaft? Herausforderungen und Chancen für die Nachhaltigkeit. IASS Fact Sheet (1).
  • Fritzsche, Kerstin (2019): Den digitalen Wandel nachhaltig gestalten. Vereinte Nationen: Zeitschrift für die Vereinten Nationen und ihre Sonderorganisationen (6), S. 267-271.
  • Fritzsche, K. (2019): Die Digitalisierung global gerecht gestalten. Movum: Debatten zur Transformation, 15(25), S. 4.
  • Hoff, H.; Alrahaife, S. A.; El Hajj, R.; Lohr, K.; Mengoub, F. E.; Farajalla, N.; Fritzsche, K.; Jobbins, G.; Özerol, G.; Schultz, R. & Ulrich, A. (2019): A Nexus Approach for the MENA Region. From Concept to Knowledge to Action. Frontiers in Environmental Science, 7, S. 48. doi:10.3389/fenvs.2019.00048.
  • Fritzsche, Kerstin; Silke Niehoff; Andreas Krug (2019): Digitale Technologien für den Umweltschutz. Wie künstliche Intelligenz und Big Data die Umweltgovernance verbessern können. In: Höfner, Anja; Vivian Frick (Hg.), Was Bits & Bäume verbindet. Digitalisierung nachhaltig gestalten. München: oekom verlag, S. 65-68.
  • Fritzsche, Kerstin; Luke Shuttleworth; Bernhard Brand; Philipp Blechinger (2019): Exploring the nexus of mini-grids and digital technologies. Potentials, challenges and options for sustainable energy access in Sub-Saharan Africa. IASS Study.
  • Fritzsche, Kerstin; Silke Niehoff; Grischa Beier (2018): Industry 4.0 and Climate Change—Exploring the Science-Policy Gap. Sustainability 10 (12): 4511. doi:10.3390/su10124511.
  • Fritzsche, K.; A. Reichel (2018). Die Digitalisierung nachhaltig gestalten: Wissenschaft im Spannungsfeld zwischen digitaler und Nachhaltigkeitstransformation Potsdam, 23. November 2017. IASS Workshop Summary.
  • Fritzsche, Kerstin; Stefan Schneiderbauer; Philip Bubeck; Stefan Kienberger; Mareike Buth; Marc Zebisch; Walter Kahlenborn (2014): The Vulnerability Sourcebook: Concept and guidelines for standardised vulnerability assessments. Bonn, Eschborn: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH.

Publikationen