Pressemitteilung |23. Mai 2018

Lernstationen zur Digitalisierung des Handwerks erstmals zu erleben

Auf dem Ausbildungstag der Berliner Stadtteile Pankow und Lichtenberg am 30. Mai 2018 können junge Menschen erstmals die neue Wanderausstellung besuchen, die die Digitalisierung im Handwerk veranschaulicht. Das IZT koordiniert das Ausstellungsprojekt.

© IZT/Uwe Meurer

Auf dem Ausbildungstag von Berlin-Pankow und -Lichtenberg am 30. Mai 2018 können junge Menschen erstmals die neue Wanderausstellung erleben, die die Digitalisierung im handwerklichen Alltag veranschaulicht. Mehrere Lernstationen laden zum Ausprobieren ein: Am 3D-Drucker kann zum Beispiel ein kleines Plastik-Ersatzteil ausgedruckt werden, möglich ist etwa auch die Montage einer elektrischen Schaltung mit Hilfe einer Augmented-Reality-Brille. Der Besuch des Ausstellungstags ist kostenlos, er findet von 9:00 bis 15:30 Uhr im Sportforum Berlin statt. Adresse: Weißenseer Weg 53, 13053 Berlin.

Die Ausstellung wird anschließend auf weiteren Ausbildungsmessen gezeigt sowie in Berufsschulen, in Betrieben sowie in Kammern und Innungen. Hauptzielgruppe sind Jugendliche.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die Ausstellung im Rahmen des Wissenschaftsjahrs 2018 "Arbeitswelten der Zukunft". Vier Forschungseinrichtungen realisierten die Lernstationen: IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (Koordination, Berlin), FOKUS - Fraunhofer Institut für offene Kommunikationssysteme (Berlin), TU Berlin - Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb IWF sowie Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie (NRW). Prof. Sebastian Feucht ist für das Design der Lernstationen verantwortlich.

Internetadressen:
"Ausbildungstag Pankow & Lichtenberg"
www.ausbildungsoffensive-pankow.de

Forschungsprojekt "Digitalisierung des Handwerks erleben"
www.izt.de/projekte/project/digihand/

Wissenschaftlicher Kontakt:
Dr. Michael Scharp
Forschungsleiter Nachhaltigkeit und Transformation
IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung
E-Mail: m.scharp(at)izt.de
Tel.: +49 (0) 30 80 30 88-14

Pressekontakt:

Barbara Debus
Pressereferentin
IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung
E-Mail: b.debus(at)izt.de
Tel.: +49 (0) 30 80 30 88-45

<- Zurück zu: Presse