Leistungen und Methoden

Akzeptanzforschung

Die Einführung neuer Technologien scheitert oft an der Akzeptanz der Nutzer. Die Akzeptanzforschung versucht daher, die jeweiligen Einflussfaktoren zu erfassen und zu systematisieren sowie ihre Wirkungsweise zu beschreiben und in Modellen darzustellen.
Die Technologieakzeptanzforschung versteht Akzeptanz als Ergebnis einer Kette von sozialen und ökonomischen Prozessen, in deren Verlauf diverse Einflussfaktoren gegeneinander abgewogen werden. Ziele von Akzeptanzuntersuchungen sind einerseits die Erklärung und Prognose dieser Nutzerentscheidungen und andererseits die Identifikation von Parametern zur Beeinflussung der damit verbundenen Entscheidungsprozesse. Die typischerweise empirische Forschung legt den Fokus dabei entweder auf potenzielle Nutzer bzw. Kunden oder sogar auf die Analyse komplexer soziotechnischer Systeme.

 

Beispielprojekte: