Leistungen und Methoden

Real-Time-Delphi

Die Zukunftsforschungs-Methode "Real-Time Delphi" folgt der gleichen Grundidee wie das konventionelle Delphi-Verfahren: Fachleute bewerten online Thesen zu Zukunftsentwicklungen in ihrem Fachgebiet. Das konventionelle Delphi zeichnet sich durch eine (definierte) zweite Befragungswelle aus; während eines festgelegten Zeitfensters können die Teilnehmenden alle Antworten der anderen Gruppenmitglieder einsehen und eigene Einschätzungen eventuell korrigieren. Beim Real-Time-Delphi hingegen fällt die Unterteilung in zwei Befragungswellen weg. Gleich nach dem Beginn wird die Plattform für die beteiligten Fachleute so freigeschaltet, dass alle von Anfang an die Beurteilungen der anderen TeilnehmerInnen lesen können. Dabei wird den ExpertInnen die Entscheidung überlassen, wie oft sie sich einloggen und die eigenen Beurteilungen überarbeiten. Die Teilnehmenden schätzen diese Zeitsouveränität. Der elektronische Fragebogen aktualisiert sich automatisch, sobald Angaben gemacht wurden.
Das IZT führt Real-Time-Delphi-Befragungen nicht nur in eigenen Forschungsprojekten durch, sondern bietet dieses Instrument auch als Dienstleistung an.


Beispielprojekte (für Real-Time-Delphi-Befragungen):