News |13. März 2020

Abgesagt: Zukunftsgespräch zu digital vernetzter Mobilität

Das IZT hat das für den 23.3.2020 geplante Berliner Zukunftsgespräch abgesagt. Die neue Studie zu den sozialen Folgeeffekten digital vernetzter Mobilität wird jedoch wie vorgesehen am 23.03. online erscheinen. Grund der Absage sind die aktuellen Entwicklungen rund um die Ausbreitung des Coronavirus (Covid-19).

© kallejipp/Photocase


Herzlich sind Sie schon jetzt zur Wiederholungsveranstaltung eingeladen. Sollen wir Sie diesbezüglich auf dem Laufenden halten, senden Sie uns bitte eine E-Mail an mobilitaet(at)izt.de. Sollen wir Ihnen am 23.03. den Link zur Studie zusenden, genügt ebenfalls eine E-Mail an mobilitaet(at)izt.de.

Gemeinsam mit dem Kooperationspartner Friedrich-Ebert-Stiftung sucht das IZT nach einem neuen Termin, um mit hoffentlich denselben Podiumsgästen und derselben Moderatorin das geplante Thema von vielen Seiten aktuell zu beleuchten: "Mobilitätsdienstleistungen gestalten – Beschäftigung, Verteilungsgerechtigkeit, Zugangschancen sichern".

Möglicherweise findet die Wiederholungsveranstaltung auch in einem virtuellen Format statt. Über die Details berät das IZT gemeinsam mit der Friedrich-Ebert-Stiftung und den Podiumsgästen.

Zum ursprünglich geplanten Veranstaltungsformat

<- Zurück zu: HOME