Dr. Mathias Großklaus

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Diplom-Politologe

Forschungsfeld

Digitalisierung
Zur Person

Dr. Mathias Großklaus ist seit August 2022 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsfeld Digitalisierung tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind gemeinwohlorientierte Digitalisierung, öffentliche Mobilität, ländliche Räume sowie Smart Cities und Smart Regions.

Vor seiner Tätigkeit am IZT leitete er den Programmbereich Mobilität und Nahversorgung beim Think Tank neuland21. In dieser Funktion hat er zahlreiche Forschungs- und Modellprojekte zur Digitalisierung ländlicher Räume initiiert und umgesetzt.

Davor war er bei Condé Nast Deutschland für Technologie- und Innovationsbeobachtung im Themenfeld KI und Mobilität zuständig.

An der Freien Universität Berlin studierte er Politikwissenschaften und promovierte zur Aushandlung globaler Normen. Zur Politik internationaler Organisationen, Menschenrechten sowie zur Theorie der Internationalen Beziehungen forschte und lehrte er an der FU Berlin, der Universität Cambridge, der FernUniversität in Hagen sowie der Universität Bayreuth.

Expertise

  • Ländliche Räume
  • Gemeinwohlorientierte Digitalisierung
  • Digitale Daseinsvorsorge
  • Neue Mobilität und ÖPNV
  • Kommunale Akteure und Verwaltungen
  • Open Data
  • Fördermittel und Förderpolitik