Foresight-Studie: Nachhaltige Mobilität in China und Deutschland

Dieses Foresight-Projekt erarbeitet Szenarien einer zukünftig möglichen Verkehrswende im Partnerland China. Dabei sollen auch Erkenntnisse für die Umwandlung des deutschen Mobilitätssystems gewonnen werden. Die beteiligten WissenschaftlerInnen haben den Anspruch, in beiden Ländern das gesamte Mobilitätssystem in den Blick zu nehmen. Sie beabsichtigen, ausschließlich Varianten echter Transformationen zu entwickeln, daher orientieren sie sich an einem Nachhaltigkeitsbegriff, der höchste Anforderungen stellt. Das Forschungsvorhaben lehnt sich eng an das globale Foresight-Projekt "T4<2° - Transport for under two degrees" an; Ziel ist die Transformation der Mobilität bis Mitte des Jahrhunderts.
© pixabay
Mobility Foresight Study China & Germany. Within the framework of the BMU IKI-Project "Sino-German Cooperation on Low Carbon Transport" (CLCT)
2019 - 2020
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Beschreibung

Die mit dem Projekt verbundenen Aktivitäten, Strategien und Konzepte richten sich vor allem an das Partnerland, die Volksrepublik China. Gleichzeitig soll das Projekt aber auch Erkenntnisse und Ergebnisse generieren, die für die Weiterentwicklung des Mobilitätssystems in Deutschland relevant sein könnten. Dies impliziert einen explorativen Ansatz, eine Art reflektierten und iterativen Suchprozess. Vor diesem Hintergrund wird eine integrierte Perspektive und ein ganzheitlicher Ansatz in Zukunft noch wichtiger sein. Das gesamte Mobilitätssystem muss berücksichtigt werden; ein starker Fokus sollte auf systemische Aspekte gelegt werden; Nachhaltigkeit - im weiteren Sinne und mit deutlich höheren Anforderungen - sollte angestrebt werden; schrittweise Verbesserungen sollten überwunden werden; vielmehr sollten Varianten echter Transformationen des Mobilitätssystems ausgearbeitet und dargestellt werden.

Darüber hinaus wird die Mobility Foresight Study für China und Deutschland eng an das globale Foresight-Projekt zur Transformation der Mobilität bis Mitte des Jahrhunderts " T4<2° - Transport for under two degrees" angelehnt, wobei besonderes Augenmerk auf die systematische Entwicklung und Nutzung von Synergien zwischen den beiden Foresight-Projekten gelegt wird. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Harmonisierung und dem Transfer von angewandten Methoden und Werkzeugen sowie der synergetischen Nutzung von Zugang und Ressourcen für Interviews und Workshops sowie dem gegenseitigen Austausch von Projektergebnissen.

Publikationen