Dezentrale Stromerzeugung

Untersuchungsgegenstand des Forschungsvorhabens war eine Analyse der Situation und der Perspektiven von dezentralisierten Stromerzeugungstechnologien in den liberalisierten EU-Energiemärkten. Ziel war es, EU-weit Erfolgs- und Hemmnisfaktoren für dezentralisierte Stromerzeugung unter liberalisierten Rahmenbedingungen zu identifizieren und daraus Politikempfehlungen für die EU-Kommission zu entwickeln - vor allem für die Politikfelder Liberalisierung der Energiemärkte, Förderung erneuerbarer Energiequellen, Förderung von KWK und Versorgungssicherheit.
Decentralised Generation Technologies: Potentials, Success Factors and Impacts in the Liberalised EU Energy Market (Dezentrale Stromerzeugung)
2000 - 2002
Europäische Kommission, GD Transport und Energie

Beschreibung

Untersuchungsgegenstand des Forschungsvorhabens war eine Analyse der Situation und der Perspektiven von dezentralisierten Stromerzeugungstechnologien in den liberalisierten EU-Energiemärkten. Hierzu zählt insbesondere die Nutzung regenerativer Energieträger und dezentraler Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Sowohl erneuerbare Energieträger als auch KWK sind von hoher Bedeutung zur Erfüllung der Verpflichtung zur Minderung von Treibhausgasemissionen, die die EU im Rahmen des Kyoto-Protokolls eingegangen ist.

Ziel des Vorhabens war es, EU-weit Erfolgs- und Hemmnisfaktoren für dezentralisierte Stromerzeugung unter liberalisierten Rahmenbedingungen zu identifizieren und daraus Politikempfehlungen für die EU-Kommission zu entwickeln. Diese werden vor allem in die Politikfelder Liberalisierung der Energiemärkte, Förderung erneuerbarer Energiequellen, Förderung von KWK und Versorgungssicherheit eingebettet.

Zentraler methodischer Ansatz von DECENT war die Evaluierung von existierenden, in Planung befindlichen oder gescheiterten Projekten der dezentralen Stromerzeugung, wobei die verschiedenen untersuchten Techniken/ Energiequellen und die verschiedenen Strommarkt- und Förderbedingungen innerhalb der EU abgedeckt werden. Zusätzlich wurden Literaturstudien, Experteninterviews und - zur Einbettung der Politikempfehlungen in verschiedene Szenarien - eine Zukunftsstudie durchgeführt.

Weitere Infos

Wolfram Jörß et al.: Decentralised Power Generation in the Liberalised EU Energy Markets. Springer-Verlag, Heidelberg, 2003, ISBN 3-540-40133-4

Wolfram Jörß et al.: DECENT Summary Report, 2002

Uyterlinde, M.A.; Sambeek, E.J.W. van; Cross, E.D.; Jörß, W.; Löffler, P.; Morthorst, P.E.; Holst Jørgensen, B. (2002) Distributed generation: Development of EU policy - Report in the framework of the DECENT project (Report ECN BS: ECN-C--02-075)

Jørgensen, B.H.; Joerss, W.; Morthorst, P.E. (2002): Wind energy in the EU liberalised electricity market: A comparative study of selected wind farms in Denmark, Germany and Spain. In: Proceedings CD-ROM. 2002 global windpower conference and exhibition, Paris (FR), 2-5 Apr 2002. (European Wind Energy Association, Brussels, 2002) 5 p.

Publikationen