Dienstleistungen für die "Energieeffiziente Stadt" (Phase 2)

Fünf Städte sind siegreich aus dem BMBF-Wettbewerb "Energieeffiziente Stadt" hervorgegangen: Delitzsch, Essen, Magdeburg, Stuttgart und Wolfhagen. Sie durften in den Jahren 2011-2017 ihre im Rahmen des Wettbewerbs erarbeiteten innovativen Konzepte in die Praxis umsetzen, um so die Energieeffizienz auf der lokalen Ebene zu steigern. Das Forschungsprojekt des IZT begleitete die Umsetzung der Konzepte in den fünf Städten im Schwerpunkt "Innovationen mit Dienstleistungen". Der eigene Forschungsbeitrag des IZT vertieft aktuelle Themen, die am Beispiel und in Kooperation mit den Wettbewerbskommunen untersucht werden. Dazu zählen die Akzeptanz von neuen Technologien wie Smart Meter und Elektromobilität, Dienstleistungen zur Finanzierung von Energiesparmaßnahmen sowie neue Wertschöpfungsprozesse und Geschäftsmodelle. So wurde projektbegleitend Handlungswissen erarbeitet, das auch andere Kommunen anwenden können.
© Michael Knoll
Dienstleistungen für Energieeffizienz: Perspektiven, Instrumente und die Verstetigung von kommunalen Netzwerken am Beispiel des Wettbewerbs Energieeffiziente Stadt
2011 - 2017
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Programm: Innovationen mit Dienstleistungen Projektträger: PT-DLR, Arbeitsgestaltung und Dienstleistungen

Beschreibung

Die Förderinitiative Wettbewerb „Energieeffiziente Stadt“ des BMBF hat das Ziel, mit Hilfe einer systemischen Betrachtung der Stadt und der Entwicklung von Innovationen mit Dienstleistungen die Energieeffizienz in Städten und Kommunen zu steigern. Ausgerichtet an den Klimaschutzzielen der Bundesregierung und den je spezifisch ausgeprägten urbanen Strukturen und Funktionen sollen innovative Modelle und Lösungsansätze entwickelt und umgesetzt und dabei ein ganzheitlicher, systemorientierter Ansatz verfolgt werden. Entsprechend der Hightech-Strategie der Bundesregierung kommt dabei Innovationen mit Dienstleistungen eine Schlüsselrolle zu.

Der Wettbewerb „Energieeffiziente Stadt“ wurde im Jahr April 2008 durch das BMBF ausgeschrieben. 15 Kommunen erarbeiteten in einer ersten Förderphase, praxisnahe Umsetzungskonzepte. Im Herbst zeichnete Bundesministerin Prof. Dr. Annette Schavan fünf Gewinner aus. Die Städte Delitzsch, Essen, Magdeburg, Stuttgart und Wolfhagen erhalten in den Jahren 2011 bis 2017 die Gelegenheit, ihre Konzepte umzusetzen.

Das Forschungsprojekt des IZT begleitete in der ersten Förderphase die Umsetzung der Konzepte in den fünf Städten. Aufgabe ist es nunmehr, die Umsetzungsprojekte der fünf im BMBF-Wettbewerb beteiligten Städte wissenschaftlich-methodisch im Schwerpunkt „Dienstleistungen“ zu begleiten. Im Mittelpunkt der Begleitforschung steht zunächst die Umsetzung der ausgezeichneten Konzeption in den fünf Städten. Die Innovationsstrategien und Realisierungsschritte werden im Rahmen von kommunalen Fallanalysen begleitet. Der eigene Forschungsbeitrag des IZT vertieft fünf Themen, die am Beispiel und in Kooperation mit den Wettbewerbskommunen untersucht werden. Dazu zählen Maßnahmen zur Steigerung von Effizienz unter Berücksichtigung von neuen Technologien, ihrer Akzeptanz und ihrer Diffusion sowie Wertschöpfungsprozesse und Geschäftsmodelle. So wird projektbegleitend Handlungswissen erarbeitet, dass auch andere Kommunen anwenden können.

Das Verständnis bei den Wettbewerbsteilnehmern über die Rolle von Dienstleistungen als Erfolgsfaktor für die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen wurde in den Konzepten breit interpretiert: Dienstleistungen werden im System Stadt als „Ermöglicher“ für den verstärkten Einsatz von Effizienztechnologien, als „Beschleuniger“ für die Umsetzung von Maßnahmen und als Anwender von neuen Technologien (z. B. Informations- und Kommumikationstechnologien) zur Erschließung und Weiterentwicklung von Energieeffizienz-Märkten eingesetzt. Im System Stadt werden Dienstleistungen als „Scharnier“ zwischen Anbieter und Anwender, als Vermittler zwischen Akteuren und Technologien und als Instrument zur Überwindung von Hemmnissen eingesetzt.

Innovationen mit Dienstleistungen bilden einen Säule der Begleitforschung der fünfjährigen Umsetzungsphase des Wettbewerbs „Energieeffiziente Stadt“ dar. Die zweite Säule setzt den Fokus auf Energieforschungsaktivitäten zur optimalen wissenschaftlichen Begleitung der fünf geförderten Städte. Insgesamt soll so eine Klammer um die geförderten Umsetzungskonzepte gesetzt werden, um eine möglichst hohe Multiplikatorwirkung sowie eine möglichst hohe Übertragbarkeit auf andere Kommunen zu erzielen. Die Gesamtkoordination der Begleitforschung liegt bei Prof. Dr.-Ing. Hermann-Josef Wagner und Prof. Marco Koch, Lehrstuhl Energiesysteme und Energiewirtschaft der Ruhr-Universität Bochum.

Der BMBF-Wettbewerb "Energieeffiziente Stadt" fördert Innovationen, indem Ergebnisse und Methoden der Dienstleistungsforschung mit dem fachlichen und technologischen  Know-how anderer Disziplinen verknüpft werden. Das IZT hat bereits die Konzeptionsphase des Wettbewerbs in den Jahren 2008 bis 2010 begleitet.

Weitere Informationen zum BMBF-Wettbewerb, auch zu den vorangegangenen Phasen des Wettbewerbs, erhalten sie unter http://www.wettbewerb-energieeffiziente-stadt.de.

Weitere Infos

Das IZT begleitete auch die Konzeptionsphase des BMBF-Wettbewerbs "Energieeffiziente Stadt". Informationen zu diesem Vorgängerprojekt finden sich auf der IZT-Homepage:

Entwicklung eines Instrumentariums zur Verzahnung von Dienstleistungs- und Energieforschung am Beispiel der Begleitforschung der Fördermaßnahme "Wettbewerb Energieeffiziente Stadt"

Weitere Informationen zum BMBF-Wettbewerb, auch zu den vorangegangenen Phasen des Wettbewerbs, bietet die folgende Internetpräsenz: http://www.wettbewerb-energieeffiziente-stadt.de.

Publikationen

  • 2017

  • Degel, Melanie; Sarah Hackfort (2017): Energieeffiziente Dienstleistungen von Stadtwerken als Beitrag zum kommunalen Klimaschutz. Kurzstudie. Berlin: IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT-Text, 2-2017).

    Energieeffiziente Dienstleistungen von Stadtwerken als Beitrag zum kommunalen Klimaschutz

    Export record: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Oertel, Britta; Lydia Illge (2017): Dienstleistungen für Energieeffizienz als Beitrag zum kommunalen Klimaschutz. In: Knoblauch, Doris; Johannes Rupp (Hg.): Klimaschutz kommunal umsetzen. Wie Klimahandeln in Städten und Gemeinden gelingen kann. München: Oekom, S. 89-103.

    Dienstleistungen für Energieeffizienz als Beitrag zum kommunalen Klimaschutz

    Export record: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • 2016

  • Koch, Marco K.; Jacobsen, Heike; Oertel, Britta (Hg.) (2016): Wettbewerb "Energieeffiziente Stadt". Band 7: Dienstleistungen für die energieeffiziente Stadt. Berlin: LIT Verlag. (Energie und Nachhaltigkeit, 22).

    Wettbewerb "Energieeffiziente Stadt"

    Export record: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Illge, Lydia; Hahn, René, Görres, Jürgen (2016): Entwicklung eines Dienstleistungspakets für die Unterstützung von Photovoltaik-Anlagen auf Gewerbedächern in Stuttgart. In: Koch, Marco K.; Heike Jacobsen; Britta Oertel (Hg.): Wettbewerb "Energieeffiziente Stadt". Band 7: Dienstleistungen für die energieeffiziente Stadt. Berlin: LIT Verlag (Energie und Nachhaltigkeit, 22), S. 111-118.

    Entwicklung eines Dienstleistungspakets für die Unterstützung von Photovoltaik-Anlagen auf Gewerbedächern in Stuttgart

    Export record: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Kamburow, Christian; Lydia Illge; Britta Oertel (2016): Akzeptanzfaktoren für die Energiedienstleistung "Mieterstrom" am Beispiel der Stadt Essen. In: Koch, Marco K.; Heike Jacobsen; Britta Oertel (Hg.): Wettbewerb "Energieeffiziente Stadt". Band 7: Dienstleistungen für die energieeffiziente Stadt. Berlin: LIT Verlag (Energie und Nachhaltigkeit, 22), S. 103-110.

    Akzeptanzfaktoren für die Energiedienstleistung "Mieterstrom" am Beispiel der Stadt Essen

    Export record: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Oertel, Britta; Klaus Zühlke-Robinet (2016): Dienstleistungsinnovationen für die energieeffiziente Stadt. In: Koch, Marco K.; Heike Jacobsen; Britta Oertel (Hg.): Wettbewerb "Energieeffiziente Stadt". Band 7: Dienstleistungen für die energieeffiziente Stadt. Berlin: LIT Verlag (Energie und Nachhaltigkeit, 22), S. 15-22.

    Dienstleistungsinnovationen für die energieeffiziente Stadt

    Export record: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Weinsziehr, Theresa; Lydia Illge; Thomas Bruckner (2016): Energieeffizienzmanager/-innen: Aktivitäten, Stakeholder und Finanzierungsmodelle. In: Koch, Marco K.; Heike Jacobsen; Britta Oertel (Hg.): Wettbewerb "Energieeffiziente Stadt". Band 7: Dienstleistungen für die energieeffiziente Stadt. Berlin: LIT Verlag (Energie und Nachhaltigkeit, 22), S. 41-48.

    Energieeffizienzmanager/-innen: Aktivitäten, Stakeholder und Finanzierungsmodelle

    Export record: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • 2012

  • Knoll, Michael; Britta Oertel (2012): Einführung: Dienstleistungen für die energieeffiziente Stadt. In: Knoll, Michael; Britta Oertel (Hg.): Dienstleistungen für die energieeffiziente Stadt. Berlin, Heidelberg: Springer, S. 11-16.

    Einführung: Dienstleistungen für die energieeffiziente Stadt

    Export record: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Knoll, Michael; Britta Oertel (2012): Querschnittauswertung der Umsetzungskonzepte im Wettbewerb "Energieeffiziente Stadt". In: Knoll, Michael; Britta Oertel (Hg.): Dienstleistungen für die energieeffiziente Stadt. Berlin, Heidelberg: Springer, S. 149-165.

    Querschnittauswertung der Umsetzungskonzepte im Wettbewerb "Energieeffiziente Stadt"

    Export record: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Knoll, Michael; Britta Oertel; Michaela Evers-Wölk (2012): Megatrends und Trends. Herausforderungen für die energieeffiziente Stadt. In: Knoll, Michael; Britta Oertel (Hg.): Dienstleistungen für die energieeffiziente Stadt. Berlin, Heidelberg: Springer, S. 213-233.

    Megatrends und Trends. Herausforderungen für die energieeffiziente Stadt

    Export record: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML

  • Marwede, Max; Wolfram Jörß; Britta Oertel (2012): Dienstleistungen für E-Mobilität im intelligenten Energienetz. In: Knoll, Michael; Britta Oertel (Hg.): Dienstleistungen für die energieeffiziente Stadt. Berlin, Heidelberg: Springer, S. 197-212.

    Dienstleistungen für E-Mobilität im intelligenten Energienetz

    Export record: Citavi Endnote RIS ISI BibTeX WordXML