Ressourcenschonung in der Informations- und Kommunikationstechnik

Das Umweltbundesamt hat das IZT beauftragt, "Ressourceneinsparpotentiale im Aktionsfeld Informations- und Kommunikationstechnik" aufzuzeigen und Handlungsalternativen zu ihrer Aktivierung zu entwerfen. Eine weitere Aufgabe besteht darin, eine Datengrundlage zu schaffen, um ökologische und ökonomische Wirkungen von "Green IT" für das Aktionsfeld Büro-Arbeitsplätze zu ermitteln. Kooperationspartner sind das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration und das Öko-Institut für angewandte Ökologie.
© Pexels
Ressourcenschonung im Aktionsfeld Informations- und Kommunikationstechnik
2009 - 2011
Umweltbundesamt

Beschreibung

Das Umweltbundesamt hat das IZT beauftragt, Ressourceneinsparpotentiale im Aktionsfeld Informations- und Kommunikationstechnik aufzuzeigen und Handlungsalternativen zu ihrer Aktivierung zu entwerfen. Eine weitere Aufgabe ist die Schaffung einer Datengrundlage zur Ermittlung ökologischer und ökonomischer Wirkungen für das Aktionsfeld Büro-Arbeitsplätze. Der Auftrag umfasst außerdem die Durchführung einer Fachkonferenz zum Thema „Green durch IT“ im Rahmen der Cebit 2010.

CeBIT-Fachkonferenz

Die UBA-Fachkonferenz fand am 3. März 2010 bereits auf der CeBIT in Hannover statt. Die durch das IZT organisierte Konferenz stand unter dem Motto "Green IT – Future trends in applications". Der Keynote-Speaker Dr. Graham Vickery, Leiter des Informationswirtschaftssektors bei der OECD, präsentierte die Ergebnisse einer OECD-Erhebung von über 90 Green-IT-Initiativen von Regierungen und Unternehmen. Er bemängelte, dass die meisten Initiativen primär die direkten Umweltauswirkungen der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) fokussieren und dabei vor allem den Energieverbrauch in der Nutzungsphase betrachten (z.B. Strom-, Wärme- und Wasserverbrauch der IKT-Geräte). Für die Zukunft forderte er die verbesserte Ausschöpfung des Innovationspotenzials der IKT für umweltorientierte Anwendungen in der Wirtschaft insgesamt und die eingehende Betrachtung der IKT-basierten Umwelteinflüsse auf jeder Stufe des Produktlebenszyklus, von der Entwicklungsphase über die Produktion bis zum Recycling.

Die Vorträge der internationalen Referentinnen und Referenten sind auf der Website der Fachkonferenz abrufbar: http://www.uba-green-it.de

Publikationen