Ökologische Optimierung von Gebrauchtgeräten

In diesem Projekt wurden in Kooperation mit der Firma Impuls-Recycling (Karlsruhe) technische Lösungen für eine ökoeffiziente und wirtschaftlich tragfähige Aufarbeitung von gebrauchten Waschmaschinen entwickelt. Vielversprechende Ansätze zur Energiereduzierung, die systematisch getestet wurden, liegen im Bereich der Verkürzung der Heizdauer und Verringerung der Wassermenge, Warmwassereinspeisung, Reduzierung des benötigten Waschmittels und Beladeautomatik sowie Verbesserung der Wascheffizienz.
Ökologische Optimierung von Gebrauchtgeräten - Technische Lösungen zur energieeffizienten Aufrüstung von gebrauchten Waschmaschinen
2001 - 2002
Deutsche Bundesstiftung Umwelt
  • Firma Impuls-Recycling (Karlsruhe)
  • FH Karlsruhe
  • AEG Nürnberg

Beschreibung

Die Aufarbeitung von elektrischen Altgeräten ermöglicht generell eine Zweitnutzung und kann somit einen wesentlichen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft leisten. Allerdings sind aufgearbeitete Altgeräte nicht zwangsläufig umweltfreundlicher als Neugeräte, da letztere meist erheblich weniger Energie und Ressourcen zum Betrieb benötigen. Üblicherweise kommen solche Innovationen nur bei Neugeräten zur Anwendung. Gerade bei Gebrauchtgeräten ist jedoch ein besonders hohes Energie- und Ressourceneinsparpotenzial vorhanden.

In diesem Projekt wurden in Kooperation mit der Firma Impuls-Recycling (Karlsruhe) technische Lösungen für eine ökoeffiziente und wirtschaftlich tragfähige Aufarbeitung von gebrauchten Waschmaschinen entwickelt. Viel versprechende Ansätze zur Energiereduzierung, die systematisch getestet wurden, liegen im Bereich der

  • Verkürzung der Heizdauer und Verringerung der Wassermenge,
  • Warmwassereinspeisung,
  • Reduzierung des benötigten Waschmittels und Beladeautomatik,
  • Verbesserung der Wascheffizienz.

Die Entwicklung der technischen Lösungen wurde wissenschaftlich vom IZT begleitet, um Aufschluss über die Umwelteffekte und Kosten der verschiedenen Maßnahmen zu erhalten.

Publikationen