Hyderabad - Megacity von Morgen

Dieses Projekt fokussierte auf die Stadt Hyderabad, die Hauptstadt der Provinz Andhra Pradesh im Südosten Indiens. Eine Stadt der Gegensätze. Auf der einen Seite: hohe Wachstumsraten, vor allem im Bereich neuer Technologien; wobei sich die betreffenden Betriebe in der Peripherie ansiedeln (Cyberabad). Auf der anderen Seite: steht ein muslimisch geprägter Altstadtkern mit zunehmender Bevölkerungsverdichtung und mangelhafter Infrastruktur. Diese Situation bildete den Spannungsbogen, der bei der künftigen Entwicklung zu berücksichtigen war. Gemeinsam mit den lokalen Partnern wurden Entwicklungsperspektiven und Problemlösungsstrategien erarbeitet.
© "Hyderabad" by Siddhesh Dhupe licensed under CC BY-SA 2.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/legalcode
Sustainable Holistic Approaches and Know-how Tailored to India
2005 - 2007
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • European Institute for Energy Research (EifER), Karlsruhe
  • University of Karlsruhe
  • French-German Institute for Environmental Research
  • Institute of Aquatic Environmental Engineering Department of Applied Geology
  • Institute of Urban and Regional Planning, Lab for Planning in a global Context
  • Institute for Photogrammetry and Remote Sensing University of Trier
  • Urban, Environmental and Planning Sociology
  • University of Witten Herdecke in Cooperation with Hohenheim University
  • German Competence Centre for Sustainable Development
  • Institute for Futures Studies and Technology Assessment, Berlin
  • German Remote Sensing Data Center,
  • German Aerospace Center (DLR), Wessling
  • PTV Traffic Mobility Logistics AG, Karlsruhe
  • ICLEI - Local Governments for Sustainability
  • ASCI - Administrative Staff College India
  • Municipal Corporation of Hyderabad
  • Hyderabad Urban Development Authority
  • Hyderabad Metropolitan Water Supply and Sewerage Board
  • Regional Transport Authority
  • AP Transco
  • Central Power Distribution Company of Andhra Pradesh
  • Municipal Administration and Urban Development Department

Beschreibung

Das Projekt "Sustainable Holistic Approaches and Know-how Tailored to India (SHAKTI)" wird im Rahmen des BMBF Förderprogramms "Global Change - Forschungs für die nachhaltige Entwicklung der Megastädte von morgen" unterstützt und von einem indisch-deutschen Konsortium bearbeitet. Neben den Koordinatoren - European Institute for Energy Research (EIfER) und Administrative Staff College of India (ASCI) - beteiligen sich zahlreiche deutsche und indische Forschungsinstitute, NGOs, lokale und regionale Verwaltungseinrichtungen, öffentliche und private Versorgungsunternehmen.

SHAKTI fokussiert auf die Stadt Hyderabad, die Hauptstadt der Provinz Andhra Pradesh im Südosten Indiens gelegen. Hohen Wachstumsraten, vor allem im Bereich neuer Technologien, die sich in der Peripherie ansiedeln (Cyberabad) steht ein muslimisch geprägter Altstadtkern mit zunehmender Bevölkerungsverdichtung und mangelhafter Infrastruktur entgegen. Diese Situation bildet den Spannungsbogen, der bei der künftigen Entwicklung zu berücksichtigen ist. Auf der Basis von bereits existierenden Zielsetzungen sollen in der Stadt Hyderabad gemeinsam mit den lokalen Partnern Entwicklungsperspektiven und Problemlösungsstrategien erarbeitet werden. Darauf aufbauend werden integrierte Projekte für die Umsetzungsphase initiiert, die sowohl kurzfristigen Herausforderungen begegnen als auch mittel- und langfristige Anforderungen einer nachhaltigen Entwicklung berücksichtigen. Die Definition und Priorisierung der Problembereiche erfolgt überwiegend vor dem Hintergrund der Vor-Ort-Kenntnisse der indischen Partner, während Strategien und konkrete Projekte durch gemeinsame Lern- und Kommunikationsprozesse entwickelt werden.

In SHAKTI wurden drei strategische Ziele definiert:

  • Nachhaltige Konzepte und Strategien im Umgang mit schnellem Wachstum
  • Nachhaltige Modernisierung und Anpassung der städtischen technischen Infrastrukturen (Wasser, Abwasser, Energie, Verkehr)
  • Anpassungsfähige und integrierte Lern- und Planungsprozesse unter Einbeziehung relevanter Interessenvertreter

Weitere Infos

* SHAKTI: Hindi for power, force, capability

Publikationen