Chancen der digitalen Verwaltung

Bei der Digitalisierung der öffentliche Verwaltung liegt Deutschland laut verschiedener Rankings weit unter dem europäischen Durchschnitt. Um diesem Rückstand entgegenzuwirken, wurde das IZT mit einer Technikfolgenabschätzung beauftragt. Das Institut analysiert dabei die Innovationspotenziale einer digitalen Verwaltung - und bezieht internationale Good-Practice-Beispiele nachhaltig erfolgreicher Verwaltungslösungen ein. Das IZT erarbeitet schließlich drei Szenarien für die öffentliche Verwaltung in Deutschland mit dem Zeithorizont 2030 und konzentriert sich dabei auf die Innovationsfelder Künstliche Intelligenz (KI) sowie Distributed-Ledger- und Blockchaintechnologien (DLT, Blockchain).
© cjmacer / Shutterstock.com
Chancen der digitalen Verwaltung
2019 - 2020
Deutscher Bundestag / Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB)

Weitere Infos

Eine ausführliche Beschreibung des Projektes "Chancen der digitalen Verwaltung" mit Stand 10.09.2019 ist auf der Internetpräsenz des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) zu finden:
www.tab-beim-bundestag.de/de/untersuchungen/u40200.html

Die Hertie School of Governance erstellt innerhalb dieses Projekts zwei Gutachten.

Publikationen