Aktuelles

Sammelband "Klimaschutz kommunal umsetzen"

Welchen Beitrag zum Klimaschutz können Städte und Gemeinden leisten? Welche kommunalen Institutionen, Akteure und Verfahren spielen eine Rolle? Mit diesen Fragen befasst sich der erste Sammelband des Ecological Research Network (Ecornet), an dem sich auch zwei Wissenschaftlerinnen aus dem IZT beteiligten.

16. Januar 2018

Handbuch zur inter- und transdisziplinären Forschung

Das IZT verfasste ein Handbuch, das die Wiener Fachhochschulen dabei unterstützt, Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften stärker in ihre Forschungsprojekte zu integrieren. Projektleiter Volker Handke (siehe Foto) stellte die Publikation öffentlich vor. Auftraggeber war der Magistrat der Stadt Wien.

09. Januar 2018

Studie erschienen: Diskurs zu Wohlstandsmodellen

Das IZT analysierte den aktuellen Diskurs zu Wohlstands- und Entwicklungsmodellen und dessen Beitrag zum Leitbild der nachhaltigen Entwicklung. Im Mittelpunkt stehen Alternativen zum rein ökonomischen Indikator Bruttoinlandsprodukt. Das Umweltbundesamt veröffentlichte die Studie.

03. Januar 2018

Stelle ausgeschrieben: Wissenschaftliche Leitung des IZT

Das IZT sucht eine neue wissenschaftliche Leiterin bzw. einen neuen wissenschaftlichen Leiter. Sie oder er soll das IZT inhaltlich-programmatisch weiter entwickeln sowie strategische Planungen in konkrete Akquisitionsvorhaben übersetzen. Kenntnisse in der akademischen Personalentwicklung sind ausdrücklich erwünscht.

22. Dezember 2017

Realtime-Delphi mit Notfallmedizinern veröffentlicht

Erstmals publizierte ein Auftraggeber eine Realtime-Delphi-Analyse des IZT. NotfallmedizinerInnen bewerteten online, welche medizinischen Risiken sie bei der Nutzung von solchen Notfalldaten sehen, die zukünftig auf Gesundheitskarten gespeichert werden dürfen (z. B. Allergien). Dank Realtime-Delphi sahen die E­­­­­­­xpertInnen die Abschätzungen aller Fachleute in Echtzeit.[mehr]

21. Dezember 2017

Szenarien zur Sharing Economy erschienen

Digitale Plattformen wie airbnb oder blablacar werden gern genutzt. Unter Federführung des IZT entstand dazu ein "Transformationsszenario". Es macht deutlich: Sharing zwischen Privatleuten trägt nur dann relevant zu einer grünen Ökonomie bei, wenn es auf Ersatz privater Konsumgüter zielt.

14. Dezember 2017

Bahnschienen: Alternativen zu Glyphosat gesucht

Das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat ist in der EU zunehmend umstritten. Der internationale Eisenbahnverband beauftragte das IZT daher, umweltfreundlichere Methoden vorzuschlagen, um das europäische Schienennetz von Pflanzenbewuchs frei zu halten. Drei mögliche Alternativen zeichnen sich ab.

07. Dezember 2017