Ressourcen, Wirtschaften und Resilienz

Eine zukunftsfähige Wirtschaft braucht Innovationen, die Wohlstand und soziale Gerechtigkeit im Einklang mit planetaren Grenzen ermöglichen. Dies verlangt eine Entkopplung des Ressourcenverbrauchs vom Wirtschaftswachstum, neue Produktions- und Konsumpraktiken und neue Wohlstandsmodelle.

Die Sustainable Development Goals der UN-Agenda 2030 und Leitbilder des nachhaltigen Wirtschaftens weisen hierfür den Weg. Im Rahmen dieser Entwicklungskorridore stellen Konzepte und Praktiken der Dekarbonisierung, Circular Economy, Bioökonomie, Zero Waste, Green IT, Nachhaltiger Konsum und Industrielle Ökologie wichtige Leit- und Umsetzungsprinzipien dar.

Für ein Gelingen der Transformation besteht die Aufgabe darin, diese Konzepte in verschiedenen Wirtschaftsbereichen umzusetzen und anzuwenden. Dabei kommt der Früherkennung, dem Monitoring und der Bewertung technologischer, marktlicher, politischer und gesellschaftlicher Entwicklungen, der Analyse von Entwicklungspfaden und der Erarbeitung von zukunftsfähigen Handlungsstrategien sowie der Integration von Nutzern und Stakeholdern eine wichtige Bedeutung zu.

Antworten auf die vielfältigen Herausforderungen erfordern außerdem eine langfristige Perspektive auf Veränderungsprozesse, die die Resilienz von Wirtschaft und Gesellschaft gegenüber Krisen stärkt. Die Forschungsergebnisse liefern Orientierungen für unternehmerische, kommunale, zivilgesellschaftliche und politische Entscheidungsträger und werden im engen Austausch mit ihnen erarbeitet.

Projekte

Im Folgenden wird eine Auswahl von Projekten aus den vergangenen fünf Jahren dargestellt. Eine vollständige Übersicht ist über die Suche abrufbar.

2020

CiBER: Circular City Berlin – Wege vom Potenzial zur Umsetzung

2019

Umsetzungskonzept zum Aufbau einer Qualitätsgemeinschaft Reparatur in Berlin

2019 - 2020

Anzeigenblätter und Nachhaltigkeit

2021 - 2023

Krisenradar – Resilienz von Gesellschaft, Politik und Wirtschaft durch Krisenvorhersage stärken

2021

bio:fictions. Ko-kreative Design Fictions der Bioökonomie mit Innovateuren, Stakeholdern und Influencer*innen

2017

Vergleichende ökonomische und ökologische Bewertung von innovativen, stationären Energiespeichertechnologien in der industriellen Produktion

2019 - 2022

Experimentierfeld "Agro-Nordwest" zur digitalen Transformation im landwirtschaftlichen Pflanzenbau

2015 - 2018

Evolution2Green - Transformationspfade zur Green Economy: den Pfadwechsel gestalten

2001 - 2002

Ökologische Optimierung von Gebrauchtgeräten - Technische Lösungen zur energieeffizienten Aufrüstung von gebrauchten Waschmaschinen

2015 - 2018

Peer-to-Peer Sharing - Internetgestützte Geschäftsmodelle für gemeinschaftlichen Konsum als Beitrag zum nachhaltigen Wirtschaften

2014 - 2017

Substitution als Strategie zur Minderung der Kritikalität von Rohstoffen für Umwelttechnologien – Potentialermittlung für Second-Best-Lösungen

2018

Machbarkeitsstudie zum Aufbau einer Qualitätsgemeinschaft Reparatur in Berlin

2016 - 2019

Von Pionieren zur städtischen Praxis – Potenziale gemeinschaftlichen Wohnens zur Lösung demografischer und sozialer Herausforderungen. Laborstadt Potsdam

2013 - 2016

Nachhaltigkeit 2.0 – Modernisierungsansätze zum Leitbild der nachhaltigen Entwicklung

2019

Ökonomien der Transformation. Ansätze zukunftsfähigen Wirtschaftens

2016 - 2019

KliReX - Erkennen und Bewerten des Treibhausgasminderungspotentials der Ressourceneffizienzpolitik

2020

[bio'nd] Ausblicke in biobasierte Zukünfte

2020 - 2021

Öffentlicher Verkehr zwischen Gemeinwohl und Kommerz. Veränderung der Wertschöpfungsstrukturen durch neue Mobilitätsdienstleistungen

2020

Re-Use Berlin 2020: Aktionen und Maßnahmen zur Stärkung der Wiederverwendung von Gebrauchtwaren in Berlin

2018 - 2021

Umweltbezogene Chancen und Risiken einer digitalisierten Daseinsvorsorge in suburbanisierten Räumen – Eine Konzeptstudie am Beispiel des Landkreises Wolfenbüttel

2019

Re-Use Berlin 2019: Aktionen und Maßnahmen zur Stärkung der Wiederverwendung von Gebrauchtwaren in Berlin